Zurückschneiden von Hecken und Sträuchern

Wichtig für freie Sicht!

Gerade in Wohngebieten werden Hecken und Sträucher gerne als Sicht- und Lärmschutz angelegt. Das wuchernde Grün schützt vor unerwünschten Blicken und schafft Privatsphäre – darf allerdings nicht zu einer Gefahr für andere werden. Darauf weisen die Bürgerdienste der Stadt Ulm hin. Denn Bäume, Sträucher und Hecken können eine Gefahrenquelle für Fußgänger, Fahrradfahrer und den Autoverkehr sein, gerade wenn sie in Kurven, an Kreuzungen oder anderen unübersichtlichen Stellen die Sicht einschränken, Straßenschilder verdecken oder über das Grundstück hinaus in den Gehweg oder die Fahrbahn ragen

Grundstücksbesitzer sollten daher darauf achten, dass die Bepflanzung ihres Grundstücks niemanden behindert oder die Verkehrssicherheit einschränkt. Das heißt, alle Bäume und Sträucher entlang der Grundstücksgrenzen müssen regelmäßig gestutzt und geschnitten werden: Über Geh- und Radwegen muss eine Höhe von mindestens 3 Metern, über Fahrbahnen eine Höhe von mindestens 4,5 Metern über dem Boden freigehalten werden.

Nähere Informationen bei den Bürgerdiensten der Stadt Ulm, Tel. 161-3224.

W. Schneider, Stadt Ulm

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Aktuelles

Nachrichten

Ulm bekommt einen neuen Bücherbus
Ulm bekommt einen neuen Bücherbus

Neuer Bücherbus der Stadtbibliothek

mehr …


Getränke in der Stadtteilbibliothek

Für durstige Leserinnen und Leser

Sprudel, div. Schorle, Kaffee, Espresso

0,50 €

mehr …

Reparatur-Café
Reparatur-Café

jeden 1. und 3. Mittwoch am Eichbergtreff

mehr …

Café Kanne hat geöffnet!
Café Kanne hat geöffnet!

selbst gebackene Kuchen zu günstigen Preisen

mehr …

Putzete - Danke fürs Helfen!!!
Putzete - Danke fürs Helfen!!!

als Dank gab es Pizza im Jugendhaus