Aktuelles

Nachrichten

Das „Reparaturcafé“

Sie haben einen beschädigten Gegenstand oder ein defektes Elektro-Kleingerät oder Probleme mit Ihrem Fahrrad? Eine Reparatur schaffen Sie alleine nicht, im Fachgeschäft ist sie aber zu teuer? Wegwerfen ist Ihnen zu schade?

Reparieren statt wegwerfen ist der neue Trend – seit etwa einem Jahr hat die St. Elisabeth-Stiftung in der Ulmer Weststadt das Reparaturcafé eingerichtet. Wie bereits in vielen anderen Städten haben Sie hier die Möglichkeit, mit Unterstützung von fachkundigen Helfern Ihre Geräte wieder instand zu setzen. Das Ganze kostet nichts, Sie müssen lediglich die benötigten Ersatzteile bezahlen und während der Wartezeit gibt es Kaffee und Kuchen zum Nulltarif (über eine kleine Spende freut sich die St. Elisabeth-Stiftung).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Sie können einfach vorbeikommen. Das Reparaturcafé befindet sich in der Magirusstr. 28 (Tel. 0731 / 403 46-52) und hat alle zwei Wochen mittwochs von 17–20 Uhr geöffnet. Die nächsten Termine sind 9. und 23. September, 7. und 21. Oktober, 4. und 18. November, 2.und 16. Dezember. Flyer dazu gibt es im Bürgertreff. 

Gudrun Lassernig

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?